Der Philosoph Wilhelm Schmid schreibt: „Es gibt regelrechte Zeiten der Melancholie: Wer in der Pubertät angesichts verlorener Kindheitstage und im Herbst angesichts fallender Blätter und kahler Bäume nicht melancholisch wird, macht etwas falsch im Leben.

... Melancholie ist eine Art und Weise des menschlichen Seins, eine Seinsweise der Seele, die wesentlich zur Existenz des Menschen gehört, ohne dass dies in irgendeiner Weise als krankhaft gelten könnte." (W. Schmid, Unglücklichsein,  Berlin 2012, 51f.)

 

 

Das gilt nicht nur allgemein, sondern hat speziell auch mit bestimmten Lebensphasen zu tun. Ist in der Pubertätszeit die Kindheit vorbei, so in den 30ern das Jungsein und in den 50ern das maximale Leistungsvermögen.

Immer ist nun ein Ausgleich zwischen dem Ich und dem aktuellen Ganzen zu suchen, das Verstehen ist zu lernen. Die eigene Verantwortung für das Leben tritt bewusst vor Augen. Gegensätze werden bewusst, Beziehungen sind zu klären, Synthesen zu finden. Es kommt das Bewusstsein, dass die Zeit der Familie als Heimat begrenzt ist, dass die Zeit der souveränen Ich-Entscheidungen zu Ende geht, ebenso die Zeit des Aufstiegs und der immer höheren Berufung.
Es sind Lebensphasen, in denen man verstärkt das Gefühl hat, nicht wirklich gemocht und geliebt zu werden. Manchmal kommt das Gefühl der Tragik auf, die im unlösbaren Nicht-verstehen liegt.

Eng mit diesen Phasen verknüpft ist die Frage nach Sinn. Worin liegt die Einheit in den Gegensätzen, zuerst zwischen mir und der Familie oder Welt, dann zwischen meinem Bewusstsein und dem der anderen, schließlich zwischen meinem Tun und dem Wohl des Ganzen.

Wichtig ist zu erkennen, dass diese Prozesse notwendig ihre große Zeit haben, dass bestimmte Sinnfragen wiederkehren, sie erst Schritt für Schritt gelöst werden können.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Newsletter

Verpassen Sie nicht interessante Neuigkeiten. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Kontakt

Vernetzung

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken Facebook und Xing